Bücher, die knallen!

Unsere Neuerscheinungen im Herbst 2021:

Cover für Wie man einen Diktator satt bekommt

Wie man einen Diktator satt bekommt

ca. 400 Seiten, Hardcover, 24 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-28-0

Was haben eigentlich Gewaltherrscher wie Saddam Hussein, Idi Amin und Fidel Castro gegessen? Witold Szabłowski hat sie aufgestöbert: die Köche der Diktatoren. Und er lässt sie erzählen. Doch Szabłowski stellt in seinem Buch auch kritische Fragen: Wie prägt Essen die Geschichte? Was sagen uns die Gerichte der Diktatoren über das Wesen der Macht? Und schließlich: Warum lassen wir im 21. Jahrhundert Menschen verhungern? Szabłowski stellt den Geschichten der Köche die Geschichten derer gegenüber, die unter den Diktatoren gelitten haben. Das Buch bietet einen Blick auf die Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts, im Vordergrund Topf und Pfanne, im Hintergrund die großen Dramen, Kriege und Genozide.

Mit den Köchen von Fidel Castro, Saddam Hussein, Idi Amin, Pol Pot und Enver Hoxha.

Erscheinungstermin: Oktober 2021

Leseprobe kommt noch!

Cover für 100 Karten über Sex

100 Karten über Sex

192 Seiten, Hardcover, 22 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-25-9

Warum verstecken sich Menschen beim Sex, die meisten Tiere aber nicht? Wie lange dauert der längste Orgasmus? Wieso galt Geschlechtsverkehr im Liegen früher als lebensgefährlich? Und in welchem Land ist er nur innerhalb der Ehe erlaubt?

In überraschenden, unglaublichen und lustigen Karten und Grafiken zeigt dieser Atlas Fakten über Sex, die Sie umhauen werden. Ein Buch für Jung und Alt, das aufklärt und für einen entspannten Umgang mit dem Thema sorgen soll.

Erscheinungstermin: September 2021

Leseprobe kommt noch!

Cover für Fredrich rastet aus

Fredrich rastet aus

ca. 180 Seiten, Klappenbroschur, 15 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-17-4

Je erfolgreicher KATAPULT wurde, desto energischer musste sich KATAPULT-Chef Fredrich gegen Raubkopierer und dreiste Konkurrenten durchsetzen – meist mit Erfolg. Wenn es heute heißt »Fredrich rastet aus«, machen sich die einen ne Tüte Popcorn auf, andere ziehen sich warm an. Benjamin Fredrich hält sich in seinen Streitschriften nicht zurück, er prangert Rassismus und Ausbeutung scharf an. Und das ist jetzt alles in einem Band nachlesbar: der Plagiatsskandal mit Hoffmann und Campe, die Rassismusdebatte mit dem Nordkurier, die Kämpfe mit der Süddeutschen, Cornelsen und Übermedien. Was viele bisher nicht erfahren haben, ist, welche Folgen Fredrichs Veröffentlichungen haben. Das holt er hier nach und liefert die Nachspiele dazu.

Erscheinungstermin: September 2021

Leseprobe kommt noch!

Cover für Zwischen den Kiefern

Zwischen den Kiefern

ca. 200 Seiten, Hardcover, 20 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-26-6

Seit sie denken kann, lebt Mia mit ihrem Vater Kasimir im Wald. Im Verborgenen versorgen sie sich selbst und verüben Guerillaanschläge auf landwirtschaftliche Betriebe. In ihrer Welt gelten weder Recht noch Moral. Alles, was ist, basiert auf Naturgewalt, im Kleinen wie im Großen. Doch je älter Mia wird, desto mehr hinterfragt sie die Erziehung ihres Vaters. Sie führt einen unsichtbaren Kampf mit sich selbst und Kasimir. Als Sören auftaucht, der sich im Wald verirrt hat, wird alles anders. Mia nimmt ihn mit in ihr Versteck. Beide kommen sich näher, aber Sören, dessen Weltbild vor allem durch krude Internetforen geformt wurde, saugt Kasimirs Theorien auf wie ein Schwamm. Die Aktionen werden brutaler.

Markus Thielemann stellt in seinem Roman in Zeiten von Waldbränden, Schweinepest und Tönnies die großen Fragen nach dem Konflikt zwischen Mensch, Natur und Fortschritt neu. Und erzählt eine ungewöhnliche Ge-schichte, die vielleicht gar nicht so seltsam ist, wie es scheint.

Erscheinungstermin: September 2021

Leseprobe kommt noch!

Cover für Die Tiefseetaucherin

Die Tiefseetaucherin

ca. 50 Seiten, Hardcover, ca. 14 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-15-0

Die Tiefsee nimmt fast 90 Prozent der gesamten Ozeanfläche ein, aber niemand weiß so richtig über sie Bescheid. Sogar den Mond kennen wir besser als dieses Gebiet. Das ist blöd, findet die Tiefseetaucherin Juli, steigt in ihr U-Boot Ulf und fährt an die tiefsten Stellen der Welt, um sie zu erforschen.

Dort trifft sie einen gelangweilten Scheibenbauch, der nie jemanden zum Reden hat, findet Quarkpackungen, die fünfmal so alt sind wie sie selbst, und stößt auf Flohkrebse, die Plastik im Bauch haben, obwohl sie Tausende Meter von den Menschen entfernt leben. Das ist gemein, findet Juli.

Doch dann hat sie eine richtig gute Idee!

Erscheint im September 2021

Leseprobe kommt noch!

Cover für Atlas: Spaß mit Flaggen

Atlas: Spaß mit Flaggen

192 Seiten, Hardcover, 22 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-16-7

Immer nur Karten und Grafiken? Nee! KATAPULT ist endlich auf Abwegen, denn Flaggen sind die neuen Karten. Flaggen sind nämlich gar kein abgedrehtes Nerd-Thema, es gibt unzählige witzige Fahnen und spannende Geschichten dahinter: Warum malte Gandhi ein Spinnrad auf die indische Flagge? Weshalb ist die italienische eigentlich eine französische Flagge? Warum lehnten schottische Seemänner anfänglich den britischen Union Jack ab? Warum mögen Nazis kein Schwarz-Rot-Gold und wieso hatte der Sudan zuerst eine Toyota-Flagge?

Für die Leseprobe aufs Cover klicken!

Cover für Wie man illegal einen Wald pflanzt

Wie man illegal einen Wald pflanzt

176 Seiten, Klappenbroschur, 18 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-18-1

Einen Wald pflanzen ist kompliziert und teuer? Auf keinen Fall! Wir zeigen, wie man mit etwas Zeit und Handarbeit einen Wald ohne Geld und ohne eigenes Grundstück pflanzt – legal oder illegal, aber auf jeden Fall zu Recht!

In diesem Buch erklären wir anhand von KATAPULT-Grafiken und Illustrationen, wie Bäume und Wälder gepflanzt werden, aber auch, wie Baumarten überhaupt aussehen, wie ihr sie unterscheiden könnt, wie eine Buchecker funktioniert und warum eine Birke sogar in der Dachrinne wachsen kann, aber eine Eiche nicht.

Für die Leseprobe aufs Cover klicken!

Cover für 55 kuriose Grenzen und 5 bescheuerte Nachbarn (von Fabian Sommavilla)

55 kuriose Grenzen und 5 bescheuerte Nachbarn (von Fabian Sommavilla)

256 Seiten, Hardcover, 22 Euro (DE), ISBN: 978-3-948923-17-4

Grenzen sind nichts Natürliches, sondern von Menschen geschaffen und deshalb auch genauso menschlich: unfair, kurios, albern und manchmal auch unfassbar bescheuert. Sie verlaufen in Z-Form – um einen falsch gebauten Leuchtturm herum. Auf Karten sind sie schnurgerade, in Wirklichkeit oft krumm und schief. Bei Grenzstreitigkeiten bleibt auch mal Land übrig. Während viele Grenzen für Tragödien und Kriege verantwortlich sind, wird an anderen das Leben gefeiert und der Grenzzaun zum Volleyballnetz umfunktioniert. Fabian Sommavilla kennt zahlreiche solcher Geschichten und versammelt sie in diesem Buch, KATAPULT liefert die Karten und Grafiken dazu.

Für die Leseprobe aufs Cover klicken!

Cover für Atlas: 100 Karten über Sprache

Atlas: 100 Karten über Sprache

208 Seiten, Hardcover, 22 Euro (D)

In Japan sagen Verliebte »Eierkopf« zueinander, in Norddeutschland gäbs dafür ne Schelle. Dafür haben die Norddeutschen aber den Knallerballerweg und natürlich auch den Flötenhalterweg. In Finnland machen Hunde »Hau! Hau! Hau!« und Papa heißt auf Georgisch Mama. Welche deutschen Straßennamen sind eigentlich noch immer nach Nazis benannt und wie können 25 Blauwale einmal um die gesamte Welt miteinander kommunizieren?

Für die Leseprobe aufs Cover klicken!

Cover für Die Säufer und Säuferinnen (Philosophen, Band 1)

Die Säufer und Säuferinnen (Philosophen, Band 1)

248 Seiten, Hardcover, 20 Euro (D)

Über Philosophen, die auch Säufer waren: Marx immer, Foucault manchmal, aber dafür heftig, de Beauvoir erst im Alter, und viele andere mehr. Foucault wollte übrigens auf einer Party mal einen Toast aussprechen und stürzte, noch bevor er richtig vom Stuhl aufstehen konnte, zu Boden. Stilsicher.

Mit: Alan Watts (Der buddhistische LSD-Priester), Helene von Druskowitz (Die Vergessene), Salomon Maimon (Der einsame, dichte Bettler), Ayn Rand (Die Egoistin), Georg W. F. Hegel (Der systematische Trinker), Walter Benjamin (Der Kiffer), Carolin Emcke (Die etwas andere Säuferin), Friedrich Nietzsche (Der gebrechliche Übermensch)

Für die Leseprobe aufs Cover klicken!

Cover für Die Redaktion (Roman von Benjamin Fredrich)

Die Redaktion (Roman von Benjamin Fredrich)

248 Seiten, Hardcover, 18 Euro (D)

Wie konnte ich mit 20.000 Euro Schulden ein Magazin gerade in Greifswald gründen? Inwiefern haben mir Ulli die Eule und Ingo dabei geholfen? Mit welchem Bein trete ich Autofahrern mindestens einen Seitenspiegel ab, wenn die mich blöd anhupen? Welche krummen Angebote aus der Verlagswelt haben wir schon alles bekommen und welche Kackfirmen gibt es neben Hoffmann und Campe noch? Warum habe ich 2014 niemanden gefunden, der bei »KATAPULT« mitmachen wollte, als noch nicht feststand, ob es eine Punkband oder ein Magazin wird?

Für die Leseprobe aufs Cover klicken!